Datenschutzerklärung

Cookies

Cookies sind Textdateien, die dazu dienen, einen Nutzer zu identifizieren oder Informationen zu speichern. Das kann z.B die Sprache sein, in der die Website dargestellt wird oder es könnten Login-Informationen sein.

Wir schicken oder speichern keine Cookies.

Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind Informationen wie Ihr Name, Ihre Adresse oder Ihre IP-Adresse.

Wir erheben und verarbeiten über diese Internetseite keine personenbezogenen Daten.

Datenschutzinformationen

Sehr geehrtes Mitglied,

der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Nach der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sind wir verpflichtet, Sie darüber zu informieren, zu welchem Zweck unser Friedhofspflegeverein Schnellenbach e.V. personenbezogene Daten erhebt, speichert oder ggf. auch weiterleitet. 

Mit Ihrem Antrag auf Aufnahme in unseren gemeinnützigen Verein  stellen Sie uns im Anmeldeformular personenbezogene Daten zur Verfügung, welche wir im Rahmen und zur Erfüllung unserer Vereinszwecke erheben und verarbeiten.    

Die Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sieht vor, dass wir Sie zum Zeitpunkt der Erhebung der Daten über Art und Umfang der Verarbeitung und zu Ihren Rechten im Zusammenhang mit dem Datenschutz informieren müssen. Diese Informationen stellen wir Ihnen gerne gemäß Artikel 13 und 14 DS-GVO im Folgenden zur Verfügung. 

1. Datenschutzrechtlich Verantwortliche 

Datenschutzrechtlich Verantwortlicher ist der Friedhofspflegeverein Schnellenbach e.V., der gemäß Satzung jeweils durch zwei Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands vertreten wird, zu denen immer der 1. Vorsitzende oder der 2. Vorsitzende gehören muss. Angaben zur telefonischen und elektronischen Erreichbarkeit der Vorstandsmitglieder finden Sie auf unserer Internetseite und unseren aktuellen Mitgliedsanträgen, die Sie ebenfalls auf unserer Internetseite   www.fpv-schnellenbach.de   abrufen können.                                                                                                                                                                                          

Da im Verein weniger als zehn Personen mit der Verarbeitung, Speicherung und Nutzung von personenbezogenen Daten beauftragt sind, erübrigt sich laut DS-GVO ein Datenschutzbeauftragter. 

2. Zweck der Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten 

Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten wir gemäß Art. 6 Abs. 1 (b) der DS-GVO zweckbestimmt, weil dies für die Organisation und Verwaltung  des Mitgliedschaftsverhältnisses gemäß unserer Satzung erforderlich ist. Unsere Satzung haben Sie mit Ihrem Beitritt anerkannt. Zweckbestimmt ist dabei alles, was zur Erfüllung des Vereinszweckes und der damit verbundenen Aufgaben erforderlich ist. Dazu gehört insbesondere das Speichern der Mitgliedsdaten in unserem Vereinsverwaltungsprogramm, das Versenden von Einladungen zu Mitgliederversammlungen, der Einzug von Mitgliedsbeiträgen oder die Ausstellung von Spendenbescheinigungen. Darüber hinaus erheben und verarbeiten wir personenbezogene Daten, weil wir als Verein ein berechtigtes Interesse daran haben (Art. 6 Abs. 1 (e) DS-GVO). Ein solches berechtigtes Interesse besteht z.B. in der Information der Öffentlichkeit durch Berichterstattung über die Aktivitäten des Vereins. In diesem Rahmen werden Namen und Bilder der Mitglieder veröffentlicht, soweit nicht überwiegende Interessen der betroffenen Person dem entgegenstehen. 

Wir verarbeiten personenbezogene Daten zu den unter 2. genannten Zwecken nur, wenn Sie eingewilligt haben. 

3. Welche personenbezogenen Daten verarbeiten wir?

Zu den unter 2. aufgeführten erforderlichen Zwecken erheben und verarbeiten wir folgende personenbezogene  Daten, die Sie uns im Aufnahmeformular bereitgestellt haben:      Vorname, Nachname, Wohnadresse, Geburtsdatum,  Familienstand, Telefon-/Handy-/Fax-Nr.,  E-Mail, Beruf, Hobby, Homepage, SEPA-Bankverbindung, ggf. abweichender Kontoinhaber und das Datum des Vereinsbeitritts.

Sonstige weitere personenbezogene Daten (z.B. Funktion im Verein, Jubiläen) sowie Daten von Geschäftspartnern werden im Verein intern nur verarbeitet, wenn sie zur Förderung des Vereinszwecks nützlich sind und keine Anhaltspunkte vorliegen, dass die betroffene Person ein schutzwürdiges Interesse hat, dass der Datennutzung und -verarbeitung entgegensteht.

4. Interne Empfänger der personenbezogenen Daten

Bei der Verarbeitung werden die Daten an die mit der Organisation und Verwaltung betrauten Vorstandsmitglieder und den Internetbeauftragten des Vereins weitergegeben, soweit dies zur Zweckerfüllung erforderlich ist. 

5. Externe Empfänger der personenbezogenen Daten

Für die Mitgliederverwaltung und den Bankeinzug der Mitgliedsbeiträge bedient sich der Kassierer eines EDV-

Vereinsprogrammes, welches die Volksbank Oberberg e.G. oder die Kreissparkasse Köln mit dem SEPA-Lastschrifteinzug der Mitgliedsbeiträge beauftragt.  Im Todesfall eines Mitglieds erfolgt ein Austausch der Personendaten mit der Gemeindeverwaltung Engelskirchen zwecks eindeutiger Identifizierung im Hinblick auf den Verzicht  der Gebühren für die Nutzung der Friedhofshalle und die Vergünstigungen für Mitglieder bei den Gebühren für das Nutzungsrecht an Erd- und Urnengräbern.                                                 Darüber hinaus findet keine Übermittlung personenbezogener Daten an externe Personen oder Organisationen im In- oder Ausland statt.     

6. Dauer der Speicherung  

Die personenbezogenen Daten werden für die  Dauer der Mitgliedschaft gespeichert. Sie werden gelöscht, sobald sie für den Zweck der Verarbeitung nicht mehr benötigt werden (z.B. Vereinsaustritt oder Todesfall eines Mitglieds), falls nicht gesetzliche Aufbewahrungsfristen etwas anderes bestimmen.      

7. Ihre Rechte 

Sie haben folgende Rechte:     

•       das Recht auf Auskunft Ihrer gespeicherten Daten nach Art. 15 DS-GVO

•       das Recht auf Berichtigung Ihrer gespeicherten Daten nach Art. 16 DS-GVO

•       das Recht auf Löschung Ihrer gespeicherten Daten nach Art. 17 DS-GVO

•       das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DS-GVO

•       das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DS-GVO

•       das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde nach Art. 77 DS-GVO

                         Die Anschrift der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde lautet:

                         Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit NRW                          Kavalleriestr. 2-4, 40213 Düsseldorf 

•       das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen zu können, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung Ihrer Daten hierdurch berührt wird. 

 

Soweit wir die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf eine Interessenabwägung stützen, können Sie Widerspruch gem. Art. 21 DS-GVO gegen die Verarbeitung einlegen. Dem Widerspruch ist ganz oder teilweise zu entsprechen, wenn triftige Gründe vorhanden sind, die einer weiteren Verarbeitung entgegenstehen. Diese Gründe teilen Sie uns bitte mit dem Widerruf schriftlich mit. Wir prüfen sodann die Sachlage und werden die Verarbeitung entweder einstellen bzw. anpassen oder Ihnen die gewichtigen Gründe einer Fortführung der Verarbeitung mitteilen. 

Wenn Sie die Verarbeitung personenbezogener Daten mit einem Ihrer Ansprüche unterbunden haben, kann dies zur Folge haben, dass Sie nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr am Vereinsleben teilhaben können.  

8. Rechtliche Grundlagen 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Artikel 9 Absatz 2 lit. h) der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) in Verbindung mit Paragraf 22 Absatz 1 Nr. 1 lit. b) des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG). 

Sollten Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an die Vorstandsmitglieder des Friedhofspflegevereins Schnellenbach e.V. wenden.